Triathlon ich komme + La Gomera

Ja, ich werde es wagen…in drei Monaten starte ich beim Triathlon in El Médano! 750m Schwimmen, 20km Rad fahren und 5km Laufen sind dann angesagt. Spontan habe ich diese Strecke am Do. nach der Arbeit hier im T3 im 50m-Becken, dem Spinningrad und dem Laufband zurueck gelegt. Meine Nettozeiten: 15:30min, 44:20min und 25:20min. Alles verbesserungsbeduerftig 😉 Mein Ziel ist es den Triathlon in 1:25h zu absolvieren…brutto. Mal sehen, ob mir das gelingt. Bis dahin trainier ich auf jeden Fall fleissig!

Am Wochenende gab’s mal wieder keine Wellen, weshalb ich mich auf den Weg zum Barranco del Infierno gemacht habe. Der Anstieg auf den allerletzten Metern war sogar so stark, dass ich absteigen musste, da’s mir das Vorderrad schon gehoben hat! Leider war der Weg immer noch gesperrt, so dass ich nur ein bisschen „daneben“ rumgewandert und gefahren bin (erster Single Trail…). Natuerlich hab ich mich auch darin probiert auf den Weg zu gelangen, das war mir aber dann doch zu steil, nachdem ein falscher Tritt mind. 6 Fall bedeutet haetten. Dafuer hab ich auf dem Rueckweg ein paar „nette“ Genossen entdeckt:

Gestern ging es dann morgens nach La Gomera zum Wandern. In der 5.000EW zaehlenden Hauptstadt San Sebastian nahm ich den Bus nach Pajarito. Von dort aus fuehrte ein kurzer, steiler und sagenhaft schoener Weg zum Alto de Garajonay, dem hoechsten Punkt der Insel, von dem aus man El Hierro, La Palma und Teneriffa sehen kann. Vor allem das Wolkenmeer zwischen La Gomera und Teneriffa ist beeindruckend! Was mich sehr verwundert hat, war die Tatsache, dass fast nur Deutsche unterwegs waren. Nach dem kurzen Abstieg folgte ein kurzes Stueck Strasse und dann ging es weiter runter nach El Cedro. Dieser Abstieg fuehrte fast ausschliesslich durch den Lauriselva (Regenwald) – ganz anders als der andere Weg, aber ebenfalls wunderschoen!

Nachdem der letzte Bus auf La Gomera sonntags um 16h faehrt, die Faehre nach Los Cristianos (Teneriffa) aber erst um 20h geht, entschied ich mich per Anhalter mein Glueck von El Cedro nach San Sebastian zu versuchen. Und siehe da: Glueck gehabt. Eine etwa 30Jaehrige und ihre Mutter gabelten mich kurz nach dem 12km nach San Sebastian Schild auf und zeigten mir einen kleinen aber feinen Strand, liessen mich eine Kaesegebaeckspezialitaet der Insel sowie den „beruehmten“ Miel de Palma probieren. Perfekt!!

Das naechste Wochenende steht dann hoffentlich endlich wieder surfen an sowie beachen am Strand. 🙂 Ausserdem plane ich gerade die naechsten Wochenenden. Ein Spanier aus meinem Physiokurs hat mich eingeladen mit ihm und seiner Frau tauchen zu gehen. Ende Mai geht’s nach La Palma und wenn mein verbleibender Urlaub genehmigt wird Anfang Juni nach Granada.

Ab Juni beginnt dann die Beachsaison – alle 2 Wochen ein Turnier. Es bleiben also noch genug Wochenenden, um die anderen Inseln und Teneriffa genauer zu erkunden. 😀

Advertisements