Hilfe, alle reden fränkisch!

So oder so ähnlich könnte man meinen Eindruck der letzten 9 Tage beschreiben.

Nach unserer wunderschönen Schwarzwaldfahrt ging es ja in die Heimat und die liegt bekanntermaßen im Frankenland. Beim Kajak fahren am 12.09. (Ja, ich bin 1x im Wasser gelandet. ;-)), auf der Arbeit am 12. und 13.09. (Goodbye hotel.de – komisches Gefühl nach fast 6 Jahren Zugehörigkeit!!), beim Bummeln in der Stadt, beim Wiedersehen mit meinem Onkel und natürlich der Family, beim Tennis mit einem sehr guten Freund und auch beim 10km-Lauf am 18.09. in Erlangen (yeah – neue persönliche Bestzeit!!! 46:23) stellte ich mehr als nur das ein oder andere Mal fest wie fremd mir das Fränkisch doch ist. Wenngleich ich hier aufgewachsen bin, so ist es doch eine andere Sprache. Ob das an den rheinischen Wurzeln (mein Dad ist aus Düsseldorf) liegen kann??

Wie dem auch sei, von der Sprache abgesehen, habe ich in dieser Woche mal wieder fest gestellt, dass ich Nürnberg wirklich schön finde, aber mir nicht mehr vorstellen kann, hier dauerhaft zu leben. Deshalb geht auch schon morgen wieder nach Kölle 😀

Doch zuvor feiern wir noch ein bisschen Geburtstag, nämlich den meines Papas: HAPPY BIRTHDAY DADDY!!!!! Ups, ich muss ja noch den Nachtisch vorbereiten….bin dann wohl mal wieder weg. Nur so viel: Die nächsten Tage ist viel Bib angesagt: Literaturrecherche und Praktikumsbericht stehen an. Am 24. ist dann auch endlich wieder Mittanzgelegenheit und am 26. laufe ich in Bonn den City Lauf (Ja, wieder als sebamed-Flasche!) und am 30. geht’s schon wieder in die Sonne.

Advertisements