Der erste Kältetest und die Tight besteht ihn!

Ende November erreichte auch mich die freudige Nachricht, dass ich als Messenger ausgewählt worden war. Ich sollte also die neuesten Produkte von Brooks testen und bewerten.

Bis mich das Paket mit den Laufsachen schließlich erreichte vergingen etwa 10 Tage. Leider musste ich feststellen, dass nicht alle Produkte tatsächlich für mich geeignet waren, weshalb ich einige zurückschicken musste. Ein Umtausch ging aber prompt und völlig problemlos von statten. Wunderbar! Das nenne ich echten Kundenservice.

Ende Dezember erreichten mich somit auch die letzten Produkte und mein Test-Paket besteht nun aus:

  • PureConnect 2 (Neutralschuh)
  • Cascadia 8 (Trailschuh)
  • Infiniti Capri (Tight)
  • Infiniti Low Cut Tab (Socken)
  • Epiphany Short Sleeve (T-Shirt)
  • Infiniti Beanie (Mütze)

Als erstes konnte ich die Infiniti Capri testen. Bei ca. -2 Grad Celsius hatten wir Lauftraining mit meinem Triathlonverein. Brrrr. Doch das Material hielt, was es verspricht und ich fror kein bisschen. Die Hose sitzt dank breitem Bund perfekt am Bauch (ich trage Größe M).  Auch die Schlüsseltasche im hinteren Bereich ist angenehm bedienbar. Der Reißverschluss lässt sich sehr flüssig und sogar einhändig bedienen. Etwas skeptisch stand ich zunächst dem Beinabschluss mit eingenähtem Silikonband gegenüber. Hatte ich doch bei Radhosen und Triathlonanzügen oft die Erfahrung gemacht, dass diese Abschlüsse einschneiden. Doch auch hier wurde ich positiv überrascht. Die Hose sitzt auch am Unterschenkel nahezu perfekt. Nun bin ich schon gespannt wie sie sich bei wärmeren Temperaturen schlägt. Davon werde ich euch sicher auch bald berichten.

Gestern konnte ich übrigens meinen ersten Lauf mit dem PureConnect 2 absolvieren. Davon berichte ich euch dann nächste Woche. :)

Advertisements